Assistenzleistungen

Stadt Rostock - Einrichtung personenbezogener Parkplatz

Allgemeine Informationen

Institution: 
Stadt Rostock
Name: 
Einrichtung personenbezogener Parkplatz
Kontakt: 
Regina Schmidt
E-Mail: 
regina.schmidt@rostock.de

Beschreibung der Förderung

Schwerbehinderte Menschen haben gem. § 46 Ab. 1 Nr. 11 STVO ein Anrecht auf einen uneingeschränkten Behinderten-Parkausweis bzw. die Einrichtung eines personenbezogenen Parkplatzes. Für die Gewährleistung von Parkerleichterungen oder das Einrichten von allgemeinen und personenbezogenen Behindertenparkplätzen ist das Stadtamt Rostock zuständig.

Voraussetzung zum Empfang der Förderung

Das Stadtamt Rostock stellt gern einen Parkausweis aus und koordiniert ebenso die Schaffung von Behindertenparkplätzen. Voraussetzung dafür ist ein Schwerbehindertenausweis (Merkzeichen „G“ oder „aG“), von dem eine Kopie mit dem entsprechenden Antrag eingereicht werden muss.

Bewerbungstermine

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden.