Barenboim-Said-Akademie

Barenboim-Said-Akademie

Ranking Barrierefreiheit
Adresse

Französische Straße 33
10117 Berlin
Berlin

Über die Hochschule:

Die Barenboim-Said-Akademie ist eine Musikschule mit geisteswissenschaftlich-musikalischer Ausrichtung, die junge Menschen aus dem Nahen und Mittleren Osten zu Ensemblemusikern ausbildet. Sie wurde 2012 vom berühmten Dirigenten und Pianisten gegründet und steht in der Tradition des West-Eastern Divan Orchestra. Dieses Orchester hatte Barenboim im Jahr 1999 zusammen mit Edward Said ins Leben gerufen, um die Völkerverständigung im Nahen Osten voranzutreiben. Knapp 60 Studenten aus Ländern wie dem Iran, Israel, Palästina, der Türkei oder Syrien sind an der Barenboim-Said-Akademie immatrikuliert. Sie werden von einem ebenso internationalen Lehrkörper, bestehend aus 9 Professoren und 28 weiteren Dozenten, betreut.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Barenboim-Said liegt im Bereich Kammermusik. Als Hauptfächer stehen Komposition, Piano oder eines von 16 Orchesterinstrumenten zur Auswahl. Du kannst einen Bachelor of Music absolvieren oder ein einjähriges, weiterbildendes Künstlerstudium, das allerdings ohne akademischen Abschluss endet. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Die Besonderheit der Barenboim-Said-Akademie ist, dass die Ausbildung ganzheitlicher ausgerichtet ist als an anderen Musikhochschulen. Zusätzlich zu Fächern wie Musiktheorie und den freien Übungs-Einheiten werden die Studenten in Philosophie, Geschichte, Literatur und Sozialwissenschaften unterrichtet.

Ihren Sitz hat die Barenboim-Said in Berlin Mitte am Bebelplatz. Sie befindet sich im Gebäude des ehemaligen Kulissendepots der Staatsoper, die sich am anderen Ende des Platzes befindet. Die Räumlichkeiten wurden 2015 umfassend renoviert und 2017 um einen Konzertsaal ergänzt. Der Pierre Boulez Saal bildet das Herzstück und den zentralen Veranstaltungsort der Barenboim-Said-Akademie. Schon während des Studiums sammeln die Nachwuchsmusiker hier Auftrittserfahrung – als Solisten, zusammen mit international renommierten Künstlern oder im Kammerensemble.

Im Gebäude der Barenboim-Said-Akademie gibt es eine Bibliothek und ein Computer Lab, eine Café, 15 Übungsräume für die Studenten, Seminarräume und das große Mozart-Auditorium für bis zu 100 Leute. Die Studenten der Akademie bekommen kostenlosen Eintritt zu allen Konzerten, die im Haus stattfinden. Die Teilnehmer der Bachelor-Studiengänge haben Anspruch auf einen kostenlosen Wohnheimplatz und erhalten automatisch mit dem Studienplatz auch ein monatliches Stipendium in Höhe des BAFöG-Höchstsatzes.

Zu Beginn des Semesters gibt es eine Orientierungsphase, um den internationalen Studenten den Einstieg in den Alltag und das Studium in Deutschland zu erleichtern. Es werden Stadttouren, gemeinsame Konzertbesuche und Schreibtrainings angeboten sowie bei Bedarf Anfängerkurse in Deutsch. Selbstverständlich gibt es an der Barenboim-Said-Akademie eine Vielzahl an Ensembles und es werden regelmäßig Konzerte veranstaltet, z.B. das Abschlusskonzert im Sommer oder sogenannte Lunch-Konzerte.

Förderungen an der Barenboim-Said-Akademie

Geldförderung
Deutsch-Britischen Juristenvereinigung e.V.
Geldförderung
Bundesministeriums BMFSFJ
Geldförderung
Stiftung Leben pur
Geldförderung
Stiftung Eutiner Landesbibliothek
Geldförderung
Claussen-Simon-Stiftung
Geldförderung
Sto-Stiftung
Geldförderung
Zentralverband Oberflächentechnik e. V.
Geldförderung
Gutenberg Graduate School of the Humanities and Social Sciences