Uni Dortmund

Ranking Barrierefreiheit
8.3
Gut
Adresse

Emil-Figge-Straße 50
44227 Dortmund
Nordrhein-Westfalen

Über die Hochschule:

Die Technischen Universität Dortmund (ehem. Uni Dortmund) hat Einrichtungen auf dem Campus Nord, Campus Süd und dem Technologiepark. Auf den Campus der TU Dortmund gibt es Rampen und ein Blindenleitsystem. Die Zentral- und Bereichsbibliotheken, sowie das Gebäude in der Emil-Figge-Str. 50 sind barrierefrei zugänglich und verfügen über Behindertentoiletten. Zu anderen Einrichtungen wurden keine Informationen gefunden. Es gibt Behindertenparkplätze in der Nähe der Bibliotheken. Das Studierendenwerk Dortmund bietet barrierefreie Wohnräume an.

Mit dem DoBuS (Dortmunder Zentrum Behinderung und Studium) im Zentrum für Hochschulbildung (zhb) der TU Dortmund gibt es seit Jahrzehnten einen Ansprechpartner für Studierende mit Beeinträchtigung. Es gibt eine Behindertenbeauftragte und Ansprechpartner für technische Hilfsmittel. Es gibt auch eine psychologische Studienberatung an der TU Dortmund. Der AStA bietet u. a. eine Rechts- und Sozialberatung an.

Nachteilsausgleiche werden zur Durchführung des Studiums, bei Prüfungen und in der Bibliothek gewährt. Mit dem Service für Blinde und Sehbehinderte (SfBS) gibt es in der Bibliothek spezielle Arbeitsplätze und Hilfsangebote für sehbehinderte Studierende. Es gibt zum Beispiel Braillezeilen, Sprachausgaben, Bildschirmvergrößerung und Bildschirmlesegeräte. Auch Laptops mit Braillezeile sind vorhanden. Für hörgeschädigte Studierende steht eine FM-Anlage (Mikroportanlage) zur Verfügung. In der Zentralbibliothek gibt es höhenverstellbare PC-Arbeitsplätze für Rollstuhlfahrer. Es gibt einen Umsetzungsdienst und auch einen Career Service für Studierende mit Behinderung.

Accessibility score

Speziell ausgestattete Arbeitsplätze

7,8
Gut

Beratungsstellen

8,9
Sehr gut

Technische Hilfsmittel

3,8
Schlecht

Sonstige Angebote

10
Sehr gut

Barrierefreier Zugang

9,5
Sehr gut

Assistenzleistungen

3,0
Schlecht