Polizeiakademie Niedersachsen

Polizeiakademie Niedersachsen

Ranking Barrierefreiheit
Adresse

Gimter Straße 10
34346 Hannoversch Münden
Niedersachsen

Über die Hochschule:

Die Polizeiakademie Niedersachsen ist eine staatliche Einrichtung für die Aus- und Weiterbildung von Polizeivollzugsbeamten. Neben dem Hauptstandort in Nienburg unterhält die Akademie zwei weitere Standorte in Oldenburg und Hann. Münden. Hinzu kommen zwei Fortbildungsstandorte in Hannover und Lüchow. Hervorgegangen ist die Akademie aus der 1946 gegründeten Landespolizeischule Niedersachsen, die gemeinsam mit der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) bis 2007 für die Ausbildung zuständig war. Im Zuge der Bologna-Reform wurde das Studium unter dem Dach der Polizeiakademie Niedersachsen zusammengefasst. Die Studiengänge an der Akademie sind durch das Akkreditierungs-, Zertifizierungs- und Qualitätssicherungsinstitut (ACQUIN) zertifiziert. Die Polizeiakademie Niedersachsen unterhält zahlreiche nationale und internationale Kooperationen, so beispielsweise zur Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt oder auch zur Escuela Nacional de Policía im spanischen Avila. Aktuell sind knapp 4.000 Studenten an der Polizeiakademie Niedersachsen eingeschrieben. Unterrichtet werden sie von 18 hauptamtlichen Professoren und einer Vielzahl an freien Dozenten in folgenden fünf Fachbereichen:

  • Fachbereich 01: Kriminalwissenschaft
  • Fachbereich 02: Einsatz- und Verkehrslehre, Organisationswissenschaft
  • Fachbereich 03: Rechtswissenschaft
  • Fachbereich 04: Sozialwissenschaft, Führung
  • Fachbereich 05: Polizeitraining, Sport

Die Polizeiakademie Niedersachsen bietet insgesamt einen Studiengang mit Bachelor-Abschluss an, im Master ist es eine Fachrichtung. Als Voraussetzung für die Immatrikulation gilt neben der Allgemeinen Hochschulreife das erfolgreiche Bestehen eines anspruchsvollen Aufnahmetests. Je nach Semester und Fachbereich finden die Vorlesungen, Seminare und Kurse an den unterschiedlichen Standorten der Polizeiakademie Niedersachsen statt. Alle Gebäude und Räumlichkeiten befinden sich in einem sanierten und technisch modernen Zustand. Zuletzt wurde auf dem Campus in Oldenburg eine neue Turnhalle gebaut. An der Polizeiakademie Niedersachsen besteht die Möglichkeit an einer der Partner-Hochschulen ein Auslandssemester zu absolvieren. Die Akademie wurde bislang weder in nationalen noch in internationalen Rankings bewertet.

Die Polizeiakademie Niedersachsen vergibt bislang keine eigenen Stipendien-Programme zur finanziellen Unterstützung ihrer Studenten. Jedoch erhältst Du als angehender Polizeibeamter eine festgeschriebene Besoldung, die mit einem Ausbildungsgehalt vergleichbar ist.

An der Polizeiakademie Niedersachsen kannst Du Dich an zahlreichen studentischen Initiativen und Projekten beteiligen: So beispielsweise bei einer Blutspende-Aktion oder de, Gewaltpräventionsprojekt „Fit für die Fete“. Das Studium an der Akademie sieht hohe Sportanteile vor. Darüber hinaus kannst Du Dich beim Tennis oder Fußball der örtlichen Sportvereine auspowern.

Förderungen an der Polizeiakademie Niedersachsen